Komana

Heimat & Ursprung

Zürich | seit 2017

Nina und Livia Henne lieben Farben und Muster, aber auch das Leben, die Menschen und die Umwelt. Mit ihrem Design-Brand Komana setzen sie sich gegen Fast Fashion zur Wehr und zeigen, wie wundervoll zeitlos fröhliche Mode mit Nachhaltigkeit und einem bewussten Lebensstil zu vereinen ist.

Produkte & Stil

Grosse Blockprints, kräftige Farben, starke Kontraste – und doch sind Komana-Stücke lebenslange Begleiter. Das Design ist durchdacht und spielt mit Einflüssen aus diversen Kulturen. Diese Mode von Frauen für Frauen schenkt gleichermassen Hoffnung, Lebensfreude und Inspiration. Dabei spielt Komana nicht beim üblichen Mode-Zirkus mit. Sie beschränken sich auf eine Kollektion pro Jahr und greifen regelmässig vorhandene Themen neu auf. So bleibt viel Raum für weitere Ideen und kleinere Projekte. Und für das Leben.

Herstellung & Transparenz

Nina und Livia entwickeln die Kleider und ihre Prints in Zürich. Fabriziert wird in London (England) und Jaipur (Indien). Dabei handelt es sich um langjährige Partner*innen, welche die Schwestern regelmässig besuchen. Sie garantieren vollumfängliche Sozialverträglichkeit, feste Anstellungen und existenzsichernde Löhne eingeschlossen. Die Stätte in Jaipur ist Mitglied der World Fair Trade Organization und übernimmt vom Weben über den Blockprint bis zum Nähen diverse Produktionsschritte.

Fasern & Nachhaltigkeit

Die Komana-Kollektionen werden hauptsächlich aus Bio-Baumwolle und indischer Ahimsa Seide gefertigt – 95 Prozent dieser Fasern sind GOTS-zertifiziert. Teilweise kommen auch Tencel Lyocell und Cupro zum Einsatz.