Dedicated

Heimat & Ursprung

Stockholm, Schweden | seit 2012

Johan Graffner kommt aus der Skateboard-Szene. Er war schon während seines Studiums in London ein Unternehmer und immer auf der Suche nach neuen Geschäftsideen. In den 90er Jahren importierte er die in der Grunge Szene sehr angesagten Ball Chains nach Schweden und war damit sehr erfolgreich. Er gründete mehrere (ja, tatsächlich!) Streetwear Brands und bekam dadurch erste Einblicke in die Produktionsbedingungen in Asien. Als Johan schliesslich mit Dedicated startete, war ihm klar, dass die Kleider so ökologisch und sozial nachhaltig wie möglich produziert werden mussten. Damit will er eine Marktlücke im Bereich der nachhaltigen Streetwear schliessen. Johan findet nämlich, dass junge Menschen bezüglich nachhaltiger Mode noch nicht genügend bedient werden und es an spannenden Kollaborationen mit Künstlern mangelt.

Produkte & Stil

Dedicated zeichnet sich aus durch eine grosse Portion Humor und Lebensfreude. Die Prints auf den T-Shirts, Pullovers, Hosen und Jacken sind mal kitschig farbenfroh, mal verspielt künstlerisch, mal marktschreierisch provozierend und mal grossartig simpel. Das Highlight ist jede Saison die Kooperation mit einem generationenprägenden Thema – von Dirty Dancing bis Nintendo.

Dedicated arbeitet mit Illustrator*innen, Fotograph*innen und Künstler*innen aus aller Welt zusammen. Johan sucht für jede Saison verschiedene Designer*innen, die alle ihren eigenen Stil einfliessen lassen. Dadurch bleiben die Kollektionen spannend und abwechslungsreich, haben aber trotz allem eine klare rote Linie durch wiederkehrende Schnitte und Silhouetten. Das Sortiment umfasst dabei sämtliche Produktgruppen von der Socke bis zur Mütze.

Herstellung & Transparenz

Dedicated arbeitet seit Beginn mit ausgewählten Partner-Fabriken in Indien und China zusammen, die auf der Website transparent vorgestellt werden. Die vier Fabriken in Indien sind GOTS- und Fairtrade-zertifiziert. Die Mitgliedschaft bei der Fair Wear Foundation soll in den nächsten Jahren folgen. Nebst der qualitativ hochwertigen Produktion langlebiger Kleider sind die Sozial- und Umweltstandards für Dedicated entscheidendes Kriterium. Zwei der Fabriken in Indien – darunter Armstrong, bei welcher rund 85 Prozent der Kollektionen produziert werden – setzen dabei schon auf erneuerbare Energien und Wiederverwertung des Abwassers.

Fasern & Nachhaltigkeit

Keine Kompromisse zu Lasten der Umwelt, das war und ist für Johan klar. Für die Dedicated-Kollektionen werden nur GOTS- und fast immer auch Fairtrade-zertifizierte Bio-Baumwolle, Tencel Lyocell und GRS-zertifiziertes rezykliertes Polyester eingesetzt.