Organic Basics

Heimat & Ursprung

Kopenhagen, Dänemark | seit 2015

Angefangen hat alles mit einem überaus erfolgreichen Crowdfunding. Vier Dänen wollten simple aber komplett nachhaltige Herren-Unterhosen auf den Markt bringen. Die vier Gründer Christoffer, Mads, Mads und Alexander sagen: «We make it cool to care!». Ihr Erfolg bestätigt diesen Anspruch.

Produkte & Stil

Die Produktpalette von Organic Basics umfasst schlichte Unterwäsche für Herren und Damen, Yoga/Sport Basics, Socken und im Winter Accessoires aus rezykliertem Kaschmir. Die Farbpalette ist bewusst reduziert, das Design minimalistisch, die Umsetzung hochwertig. Basics mit grossartigem Tragekomfort, die auf ganzer Linie überzeugen. 

Herstellung & Transparenz

Organic Basics arbeitet mit verschiedenen Produktionspartner*innen in Portugal, Italien, der Türkei, Österreich und Schottland zusammen. Dort werden neue Fasern gewonnen oder alte rezykliert, Garne gesponnen, textile Flächen hergestellt, Stoffe gefärbt und die Stücke genäht. Ausgewählt werden die Unternehmen nach ihrer ökologischen und sozialen Handlungsweise und der Qualität der Erzeugnisse. Die dänische Marke zeigt auf der Website jede einzelne Fabrik, gibt Auskunft über Produktionskapazität und Arbeitsstunden pro Mitarbeitende und erklärt, wo die einzelnen Partner*innen besonders innovativ sind. Sei es das Einsparen von Wasser und Energie beim Färben oder die Reduktion von Abfall beim Zuschneiden, eine natürliche Lichtquelle für Arbeitsplatz-Qualität oder spezielle Auszeichnungen.

Fasern & Nachhaltigkeit

Langlebigkeit, Funktionalität und Tragekomfort zeichnen die Organic Basics Teile aus. Zum Einsatz kommen einerseits GOTS-zertifiziert Bio-Baumwolle und Tencel Lyocell. Rezykliertes Nylon aus Italien mit GRS-Zertifikat spielt ebenfalls eine zentrale Rolle. Diese Garne werden aus Industrie-Abfällen hergestellt und reduzieren den Wasserverbrauch im Vergleich zu neuem Nylon um 80 Prozent, die C02-Emissionen sogar um 90%.

Besonderes Highlight sind die SilverTech Active Stoffe, die helfen, die Umweltbelastung in der Tragephase zu minimieren. Natürliches Silber wird in die Bio-Baumwoll-Stoffe eingewoben, um das Produkt weicher, geruchsneutraler und temperaturausgleichend zu machen. Meist sind diese Stoffe zusätzlich mit der bluesign-zertifizierten Polygiene Methode ausgerüstet – einem Silbersalz-Bad, welches das Wachstum von geruchsbildenden Bakterien hemmt und dadurch ebenfalls die nötigen Waschgänge reduziert.

Ergänzt wird die Faser-Palette von Organic Baiscs mit rezyklierter Wolle und rezykliertem Kaschmir. In beiden Fällen können durch das Rezyklieren grosse Mengen an Emissionen eingespart werden, ohne dass das Endprodukt an Tragekomfort oder Funktionalität einbüsst.