moi-basics

Heimat & Ursprung

Zürich, Schweiz | seit 2020

Lukas Frei hat moi-basics ins Leben gerufen, weil er nicht zufrieden war mit dem bestehenden Unterwäsche-Angebot auf dem Markt. Er wollte unaufdringliche, zeitlose und doch moderne Unterwäsche. Doch nicht nur was das Design sondern auch was den Tragekomfort betrifft, war Lukas nicht ganz zufrieden. Eine detaillierte Umfrage in seinem Bekanntenkreis und viele vertiefte Gespräche zeigten ihm die Unterwäsche-Bedürfnisse seiner Freund:innen auf. Die Erkenntnisse waren die Grundlage für die Entwicklung seiner eigenen Unterwäsche-Linie.

Produkte & Stil

moi-basics fokussiert sich aufs Zentrale, auf diejenigen Kleidungsstücke, die wir direkt auf der Haut und tagtäglich tragen: Unterhosen, Bralettes und Unterhemden für Damen, sowie Unterhosen und Unterhemden für Herren. Dabei ist das Design reduziert und klassisch aber eben doch sehr zeitgenössisch. Keine wilden Muster, keine lauten Farben – moi-basics überzeugt mit Unaufdringlichkeit und unschlagbarem Tragekomfort.

Herstellung & Transparenz

Für Lukas sind Umweltfreundlichkeit und Sozialverträglichkeit unabdingbar. Für die Produktion der moi-basics baut er langfristige Partnerschaften auf: Kleinere Betriebe in der Schweiz und dem angrenzenden Ausland mit besten Arbeitsbedingungen, fairer Entlöhnung und garantierten Sozialleistungen. Er pflegt mit allen einen regelmässigen persönlichen Austausch.

Der in Vorarlberg produzierte Micro Modal Stoff wird keine 260 Kilometer an den Lago Maggiore transportiert. Hier hat sich eine kleine italienische «Corsetteria» auf Lingerie spezialisiert und näht sorgfältig und mit viel Handwerksgeschick die moi-basics.

Rohstoffe & Nachhaltigkeit

moi-basics werden aus einem wunderschönen Feinripp aus 88% Tencel Micro Modal und 12% Elastan hergestellt. Als Ausgangsmaterial für die Zellulosefaser dient Buchenholz aus Österreich. Lenzings Eco Soft Technologie setzt neue Standards im Bereich der Faserherstellung. Das Verfahren hat eine hohe Rückgewinnungsrate von Prozessinhaltsstoffen und verursacht sehr geringe Luftemissionen. Lenzing Modal ist daher auch mit dem EU Ecolabel ausgezeichnet.

Auch das Garn und die textile Fläche werden in Österreich produziert; gefärbt und ausgerüstet wird in Niederfrohna in Deutschland bei einem Tochterunternehmen der Willy Hermann-SUPERINE GmbH, die den Maschenstoff produziert. Dabei gelten überall höchste ökologische Standards wie automone Wasser- und Abwasseraufbereitung oder Rückgewinnung von Prozesswärme.